Winzerfest/Marktplatz Abend (2) | © Fabian Clos

Braubacher Winzerfest zum 2. Mal abgesagt

Die Pandemie hat unseren Alltag weiterhin fest im Griff.

 

Auch wenn das Impfen in den nächsten Wochen Fahrt aufnimmt, ist die Durchführung einer Veranstaltung mit Hunderten dichtgedrängten Menschen sowie des notwendigen Organisationsaufwandes kaum vorstellbar.

 

So muss das beliebte Braubacher Winzerfest am 1. Oktoberwochenende aufgrund der unsicheren Corona-Lage auch in diesem Jahr abgesagt werden. 

 

Die Stadt als Veranstalter war im letzten Jahr noch zuversichtlich, 2021 wieder Winzerfest zu feiern. Leider sprechen die bisher immer noch zu hohen Inzidenzwerte eine andere Sprache.

 

Auch kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht vorhergesagt werden, wie die Rahmenbedingungen im Oktober sein werden.

 

„Mit Blick auf die Gesundheit der Besucher, Mitwirkenden und der Organisatoren haben wir uns schweren Herzens entschieden, auf die Veranstaltung zu verzichten“, so der Stadtbürgermeister Joachim Müller. „Die Alternative, ein Winzerfest mit strengen Hygieneauflagen, Besucherbeschränkungen und Einlasskontrollen zu organisieren, widerspricht dem Charakter eines geselligen, fröhlichen Festes.“

 

Weiteres Abwarten macht eine vernünftige Planung nicht möglich. Eigentlich steht das Programm spätestens im Mai fest. Die Verträge mit Standbetreibern, Kapellen und Musikbands werden bereits zum Jahresbeginn geschlossen. 

 

Die Stadt Braubach hat sich diese Entscheidung nicht leichtgemacht, insbesondere auch im Hinblick auf die Winzer und Musiker, die seit mehr als einem Jahr ohnehin schon mit hohen Einnahmeverlusten leben müssen. 

 

Wie bereits im letzten Jahr wird der Weingarten wieder in den Rheinanlagen öffnen, sobald die Corona-Lage dies zulässt. Die meisten Weine der beim Winzerfest beteiligten Winzer stehen dort auf der Karte.  Als geselliger Treffpunkt direkt am Rheinufer schafft diese Lokalität hoffentlich eine kleine, aber feine Alternative zum beliebten Winzerfest.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen