Barbarakirche mit Baugerüst | © Stadt Braubach

Barbarakirche

Erbaut im Jahr 1276

Die evangelische Barbarakirche stammt aus dem Jahr 1276 und ist damit die zweitälteste Kirche in Braubach.


Das Dach, eine welsche Haube mit vier Gauben und aufgesetztem Spitzhelm erhielt die Kirche 1688. Bis 1526 war die Kirche katholisch.

Stark hochwassergefährdet entschloss sich die Kirchengemeinde 1897, eine neue Kirche zu bauen - die Markuskirche.

Die Barbarakirche diente in der Folgezeit als Wahllokal, Turnsaal, Kino, Lager und immer wieder auch als Gemeindesaal, bis sie schließlich 1967 bis 1970 im Einklang mit der historischen Bausubstanz und unter Berücksichtigung denkmalpflegerischer Gesichtspunkte zum Gemeindezentrum umgebaut wurde.

Hier treffen sich seitdem die Gruppen und Kreise der Gemeinde regelmäßig.


 

Quelle: Evangelische Kirchengemeinde